Architektur am Projekt

Beim Architekturstudium am INSA Strasbourg liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Projektarbeit, für das die Lehre den Studierenden die notwendigen Kenntnisse und Methoden an die Hand gibt.

Technische Bildung                           

Sie stützt sich auf die wissenschaftlichen und technischen Kenntnisse, die die Studierenden im ersten Architekturstudienjahr an einer technischen Hochschule mitbringen.

Ein umfangreiches Lehrprogramm

Die hohe Zahl an Wochenstunden gibt den Studierenden die Möglichkeit, während der fünf Jahre ihres Architekturstudiums vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen zu erwerben. Bei den Lehrmethoden wird u. a. Wert auf Gruppenarbeit, Austausch, Debatten und Interaktion zwischen den Studierenden gelegt.

Ein interdisziplinärer Ansatz

Die Tatsache, dass es innerhalb einer technischen Hochschule eine Architekturhochschule gibt, ermöglicht eine wachsende Anzahl operativer pädagogischer Übergänge zwischen den Studiengängen.

Eine kohärente Abstimmung des Lehrkörpers

Ein Kollegium von Lehrenden der Universität und Fachleuten aus den Berufen gewährleistet die Umsetzung des pädagogischen Konzepts.

Praktika und Studienabschlussprojekte

Der Studiengang umfasst mehrere Pflichtpraktika. Am Ende des ersten Studienjahres erfolgt ein Grundpraktikum bei einem Bauunternehmen auf der Baustelle (stage ouvrier). In den darauf folgenden Jahren finden die Praktika in Architektur-, Stadtplanungs- oder Ingenieurbüros statt. Die Gesamtpraktikumsdauer beträgt mindestens 24 Wochen.

Am Ende der Vorbereitung des Studienabschlussprojekts (PFE) steht die Präsentation der Arbeit vor einem Panel aus 80 Personen, von denen zwei Drittel aus der Berufswelt außerhalb der Hochschule kommen. Höhepunkt ist der Abschluss des Studiums, wenn alle Studierenden der Architektur an den sogenannten Charettes teilnehmen, einzigartige kollektive Übungen, die den Gemeinschaftsgeist der Architekturstudierenden am INSA Strasbourg prägen.

Weitere Informationen zu Studienabschlussprojekten Architektur.

Forschung

Das Studium der Architektur umfasst eine Einführung in die Forschung und das Verfassen einer Forschungsarbeit. Im Anschluss können die Studierenden sich für einen berufs- oder forschungsorientierten Master und danach für ein Promotionsstudium im Bereich Architektur entscheiden. Das INSA verleiht den Master Architektur, Strukturen und urbane Projekte/„Architecture, structures et projets urbains” (ASPU).

Die Forschung im Bereich Architektur erfolgt am AMUP (Architektur, Morphologie/Stadtmorphogenese und Projektplanung/„Architecture, morphologie/morphogenèse urbaine et projet”) in einem gemeinsamen Team von ENSAS und INSA.

Berufsaussichten

Der Architekturabschluss des INSA Strasbourg ermöglicht alle Formen der abhängigen oder selbstständigen Beschäftigung im öffentlichen und privaten Sektor. Er bereitet auf alle Architekturberufe vor: allgemeine Bauarchitektur, Städtebauprojekte, Sanierung, Innenarchitektur, architektonische Programmierung, Szenographie, Kulturerbe, Design, Lehre, Unterstützung und Beratung usw.

Architekturpreise

Alljährlich zeichnet die französische Architekturakademie Studienabschlussprojekte oder Nachwuchsarchitekt.innen aus.

Unter den Auszeichnungen und Nominierungen finden sich regelmäßig Absolvent.innen des INSA Strasbourg.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Architekturblog des INSA Strasbourg.